Abus, Trelock und Kryptonite der Albtraum aller Fahrraddiebe

Abus und Co. in der Hochburg des Fahrraddiebstahls Bremen. Es gibt einfache Tricks sein Fahrrad davor zu bewahren und den Dieben das Wasser abzugraben.

Ganz einfach und relativ kostenarm ist es, wenn man nach jeder Tour sein Fahrrad mit in die Wohnung nimmt. Das hat mehrere Vorteile. Einerseits ist das Rad nicht der Witterung ausgesetzt und andererseits haben Diebe keine Möglichkeit das Bike oder einzelne Komponenten zu stehlen. Wer sein Fahrrad außerhalb der Wohnung abschließen muss, sollte ein paar grundsätzliche Regeln beachten.

Viel hilft Viel

Bis jetzt wurde uns kein wertvolles Fahrrad gestohlen und das obwohl wir seit Jahren in Bremen leben. Unsere Vorkehrungen um unsere Schätze zu schützen sind relativ simpel. Wir nutzen nur Falt oder Bügelschlösser der höchsten Sicherheitsstufe. Billige Spiralschlösser, die wir leider zu oft sehen, kann man in wenigen Sekunden durchtrennen! Eine viel zitierte Faustregel besagt, das ein Fahrradschloss zehn Prozent des Fahrradwertes betragen sollte. Wir halten diese Regelung für unsinnig. Jeder will sein Fahrrad behalten, egal ob es billig vom Flohmarkt kommt oder neuwertig aus dem Fahrradladen. Deswegen raten wir Allen einfach ein Markenschloss, mit der höchsten Sicherheitsstufe zu kaufen. Die Investitionskosten sind vertretbar. Ausserdem schließen wir das Rad immer irgendwo an und nicht einfach nur ab. Natürlich nicht am Laufrad sondern mit dem Rahmen, aber das sollte sich von selbst verstehen. Bei teuren Laufradsätzen macht es Sinn, die Laufräder extra zu sichern. Und natürlich lassen wir ein wertvolles Bike, mit teuren Komponenten, nicht tagelang am selben Ort stehen.

Abus Level over 9000!

In Zukunft werden auch die Fahrradstationen, wie die ADFC Radstaton am Bremer Hbf, eine immer größere Rolle spielen. Aber sie werden nie ein gutes Schloss von Abus, Kryptonite oder Trelock ersetzen. Unsere Überzeugung ist das sich die Investition in ein gutes Schloss immer Lohnt. Denn die Kosten dafür sind weitaus geringer als für ein neues Zweirad.