Fahrradtouren und Trails durch die Nacht?

Für die Fahrradtouren durch die Nacht stellen wir Euch hier ein paar Scheinwerfer vor. Diese haben weder an einem Cityrad noch auf einem Hollandrad etwas zu suchen. Sie sind besonders gut für sportlichen Einsatz in der Nacht geeignet.

In der Regel werden Beleuchtungsanlagen auf sportlichen Bikes selten gebraucht. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, daß sie leicht zu montieren und demontieren sind. Bei Rennrädern ist eine gute Beleuchtungsanlage notwendig, wenn lange Touren oder gar ein Marathon gefahren werden. Bei Kurzstrecken von Brinkum nach Huchting reichen kleine Beleuchtungsanlagen mit geringem Packmaß. Für Mountainbikes sind Beleuchtungsanlagen bei Mehrtagestouren sinnvoll und bei dem Ritt durch die Nacht über die Lieblingstrails ist eine gute Anlage unerlässlich. Wie bei Rennrädern macht auch bei MTBs ein kleines Beleuchtungsset in der Satteltasche immer sinn, für den Fall der Fälle.

Die nächtlichen Fahrradtouren im Wald

Möchte man wirklich sehen wo es lang geht, gibt es recht wenig Alternativen. Sucht man Leistung, Verarbeitungsqualität und Modellpflege können wir Euch wärmstens die Produkte der Firma Lupine empfehlen. Sie bieten eine kleine und sehr feine Palette von ausgereiften Scheinwerfern an. Die Preise sind im Vergleich zu der Konkurrenz moderat. Die kleine Piko hat ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis und im Praxistest hat uns diese kleine Sonne absolut überzeugt. Die große Schwester Betty ist eine Supernova in der Endlosschleife. Sie ist das absolute Maß der Dinge für MTBs, ist aber mit einem UVP von 899€ die Salzsäure für den Geldbeutel. Weder die Piko noch die Betty entsprechen der StVZO. In Punkto Fahrbahnausleuchtung setzen beide Scheinwerfer Maßstäbe und sorgen somit auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten sowohl im Gelände als auch auf der Straße für ein hohes Maß an Sicherheit. Bei Wettkämpfen, Wettkampfvorbereitungen, Trainingsläufen und anderen sportlichen Ausritten ist Lupine die richtige Wahl, wenn es auf das Licht ankommt.

Von Peterswerder nach Huchting

Für den Fahrer, der mit seinem sportlichen Zweirad kurze Runden in der Stadt dreht, reichen kleine Artgenossen völlig aus. Mit der Greenline Reihe von AXA haben wir gute Erfahrungen gemacht und empfehlen sie gerne weiter. Sie begleiten uns schon seit langer Zeit zuverlässig durch den Großstadtdschungel. Die Scheinwerfer sind sehr leicht und klein und passen so in jede Tasche und Satteltasche ohne zu stören. In jedem Fahrradladen zu bekommen, das IXXI Rücklicht von Busch & Müller. Bei uns ist es schon seit einigen Jahren im Einsatz und hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Der Akku hält ewig, es ist klein, leicht, robust und die LED ist hell genug. Seit ein paar Tagen testen wir das Nugget Rücklicht von Sigma. Sollte es uns überzeugen, werden wir diesen Beitrag entsprechend ergänzen.

Veröffentlicht in Blog.