Rad gefüllt mit Zügen oder lieber mit Luft und Liebe

In diesem Artikel teilen wir ein paar Gedanken und Erfahrungen über Zugverlegungen am Rad.

Es ist unumstritten, dass die innen verlegten Züge das Erscheinungsbild eines Bikes sehr elegant machen. Bei einem Triathlon Rennrad kann die Verlegung durch den Rahmen einen winzigen aerodynamischen Vorteil bringen. Und da hören die Vorteile schon auf. Innen verlegte Züge machen die Wartung oder den Wechsel zu einer sehr aufwändigen Prozedur. Die Züge müssen je nach Gebrauch in regelmäßigen Abständen gewartet und ausgewechselt werden. Bei dem einen oder dem anderen Rennrad und Mountainbike müssen die Kurbel und das Innenlager ausgebaut werden um die Züge durchzufädeln. Je nach Bike kann die Zugverlegung bis zur einer Stunde dauern.

Das Wettrüsten begräbt das sinnvolle Rad

Bei einigen aktuellen Modellen aus der Massenproduktion müssen die Züge abenteuerliche Kurven bewältigen bis sie ihr Ziel erreicht haben. Häufig leidet die Schaltperformance darunter, insbesondere bei den 10Fach, 11Fach und 12Fach Schaltsystemen. Zu lange Bremszugaussenhüllen, bei mechanischen Bremsen, haben einen zu weichen Druckpunkt als Folge. Bei Stahlrahmen bieten die Öffnungen für die Innenverlegung dem Wasser gute Möglichkeiten in den Rahmen einzudringen und die Korrosion zu beschleunigen. Da die innen verlegten Züge häufig mit Aussenhüllen verlegt werden müssen, hat dieses System auch einen deutlichen Gewichtsnachteil. Meist müssen noch Schaumstoffröhrchen, als Dämpfer, über die Aussenhüllen gezogen werden, da die Züge innerhalb des Rahmens klappern und für unangenehme Geräusche sorgen.

Das gute Rad braucht sie nicht

Wie man es auch dreht und wendet, bleiben innen verlegte Züge eine Erscheinung, die fast ausschließlich der Ästhetik dient und deutlich mehr Nachteile als Vorteile zu bieten hat. Es ist ärgerlich genug, daß sich viele Hersteller darauf fokussiert haben Rahmen mit innen verlegten Zügen zu produzieren und noch ärgerlicher ist es, dass der gemeine Fahrradladen und der Fahrradmarkt um die Ecke solche Produkte dem Kunden anbieten und als fortschrittlich anpreisen. Es gibt auf dem Markt einige Hersteller, die solchen unnützen Modeerscheinungen nicht folgen.

Wer sich für Rahmen mit innen verlegten Zügen entscheidet, muss sich mit folgenden Faktoren abfinden: hohes Gewicht, schwierige und kostenintensive Wartung, Geräuschentwicklung, schlechtere Schaltperformance und häufig ein höherer Preis.

Veröffentlicht in Blog.