Reiserad oder Randonneur – Faggin Napoli

Ein schlecht erhaltenes Reiserad verschleiert den wahren Randonneur. Als wir das Faggin Napoli gekauft haben war es in einem erbärmlichen Zustand. Das Rad hatte einen Brezel Lenker, Hinterbauständer und eine gefederte Sattelstütze.

Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace

Ritt auf der Rasierklinge

Wir sind Mountainbiker und für gewöhnlich machen wir einen großen Bogen um italienische Stahlrenner, es sei denn sie sollen die Wand schmücken. Die Ästhetik dieser Rennmaschinen begeistert uns bis ins Unendliche. Für einen ruppigen Fahrstil oder hohes Fahrergewicht ist so ein Reiserad nicht geeignet. Deshalb fühlt sich jede Ausfahrt mit Ihnen wie der Ritt auf einer Rasierklinge an. Es gibt aber immer wieder Momente in denen wir diesen Fahrrädern absolut erlegen bin und das war auch der Grund für die Arbeit mit diesem Rahmenset. Aus dem Faggin sollte wieder ein echtes Randonneur entstehen.

Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace

Das Reiserad und seine Wiedergeburt

Der Rahmen wurde zuerst Hohlraumversiegelt. Nach langen Überlegungen haben wir beschlossen, daß er sein altes Farbenkleid behalten soll. Sowohl der Rahmen als auch die Gabel haben Ösen für Gepäckträger. Diese werden später noch speziell für das Rad gefertigt, da die handelsüblichen Exemplare der Schönheit dieses Rahmens nicht gerecht werden. Der Laufradsatz besteht aus Rigida DP 18 Felgen, Sapim Race Speichen, einer Hügi Compact Nabe hinten, einem SON Klassik Nabendynamo vorne und Conti Grand Prix Reifen. Die Reifen haben uns im Laufe der vergangenen Jahre überzeugt. Sie sind wenig Pannenanfällig, rollen sehr schnell, haben erstaunlich viel Grip und sind bei Nässe sehr zuverlässig. Für die Felgen haben wir uns Aufgrund ihrer Stabilität und ihrer Langlebigkeit entschieden. Man muss aber beim Kauf schon sehr auf den Felgenstoß achten. Da gibt es Exemplare bei den man durch den Stoß gucken kann und die stark versetzt sind; was beim Bremsen zu starkem Ruckeln führen kann. Die Hügi Compact Nabe ist eine der zuverlässigsten Naben auf diesem Planeten und sie hat einen unvergleichlichen Sound. Sie ist leicht zu zerlegen mit einem Minimum an Werkzeug und die Lager sind immer noch handelsüblich. Der SON Nabendynamo Klassik gehört nicht zu den Leichtläufern, rollt aber immer noch wesentlich besser als einige marktübliche Exemplare. In seiner Zuverlässigkeit und Verarbeitungsqualität ist er bis heute unerreicht. Der E6 Scheinwerfer von SON produziert erstaunlich viel Licht für einen Halogenscheinwerfer und er bündelt es sehr präzise.

Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace

Die Schaltkomponenten des Faggin Randonneur stammen aus der Shimano Dura Ace 7402 Serie. Wir haben das schon in dem Beitrag über das GT Tequesta Inferno erwähnt, daß die Kombination von den Rahmenschalthebeln und dem Schaltwerk aus dieser Baureihe eine atemberaubende Schaltperformance bietet, die ihres Gleichen sucht. Die Shimano XT Bremsen der Baureihe BR-M732 und die Dura Ace Bremhebel BL-7402 sind für die Verzögerung zuständig. Die Bremsen sind sehr leicht einzustellen, haben ein zeitloses Design und haben bei entsprechender Einstellung reichlich Bremskraft. Für die Kraftübertragung zum Hinterrad sorgt die Dura Ace FC-7402 Kurbel. Der Nitto Randoneur Drop Bar, der Nitto Periscopa Vorbau und der Ideale Sattel mit dem verstellbaren Gestell aus Aluminium runden die Randoneur Optik ab.

Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace
Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace

Das Faggin Randonneur ist ein sehr schnelles und simples Rad geworden, das seit Jahren in regelmäßigen Abständen bewegt wird und sehr sensibel die Geschwindigkeit mit dem Komfort vereint, der es möglich macht viele Kilometer mit dieser Schönheit zurückzulegen.

Reiserad Faggin Napola mit Dura Ace

Veröffentlicht in Bikes.