Gepäckträger für die große Liebe

Der Gepäckträger ist die einfachste, günstigste und kleinste Lösung zur Gepäckbeförderung auf dem Fahrrad. In diesem Beitrag versuchen wir ein paar Gedanken zum Thema Gepäckbeförderung zusammenzufassen. Das Thema Cargobike haben wir schon in einigen vorangegangenen Beiträgen angeschnitten. In diesem Beitrag widmen wir uns nun den Gepäckträgern.

Der Fahrradmarkt ist von Gepäckträgern verschiedener Hersteller überflutet. Der Fahrradladen um die Ecke bietet meist nur die Modelle an, die der Großhandel seines Vertrauens führt. Wie bei allen Komponenten ist es erstmal wichtig den Einsatzzweck genau zu bestimmen. In diesem Fall ist es wichtig was für Gepäck man transportieren möchte. Fährt man nur mit einer Radtasche zur Arbeit und zurück? Holt man seine große Liebe mit dem Fahrrad ab? Bevorzugt man eher einen Fahrradkorb für die kurze Radtour zum Bäcker? Will man mit seinem Bike die Welt umrunden? Ist man überwiegend im Gelände oder auf der Straße unterwegs? Soll der Gepäckträger an der Gabel oder am Rahmen befestigt werden oder sogar vorne und hinten? Oder vielleicht lieber gar keinen Gepäckträger und dafür eine Rahmentasche?

Der Gepäckträger von der Stange

Die meisten Gepäckträger, die im Fahrradladen um die Ecke zu finden sind, bedienen die alltäglichen Bedürfnisse des durchschnittlichen Radlers. Firmen wie Atran Velo, Racktime, Hebie und Pletscher bieten diverse Modelle, die für den einen oder anderen Einsatz im Alltag besser oder schlechter geeignet sind. Vom speziellen Gepäckträger für das Reiserad, über das Trekkingrad bis hin zum Rennrad ist alles dabei. Wir haben keine guten Erfahrungen mit einigen Produkten dieser Hersteller gemacht und können sie deshalb nicht weiter Empfehlen. An unseren Daily Drivern sind häufig Gepäckträger von Tubus im Einsatz. Mit den meisten Modellen sind wir sehr zufrieden. Der Fly und der Vega sind besonders leicht und eignen sich sehr gut als Fahrradtaschen Träger. Bei höheren Lasten und besonders für ausgedehnte Fahrradtouren, mit dem Trekkingrad, haben wir den Locc und den Logo im Einsatz. Für die besonderen Geschmack bietet Tubus auch ein paar Modelle aus Titan an. Den tiefer gelegten Golf zwei hat Tubus aber nicht im Programm. Die Tubus Produkte haben eine gute Verarbeitungsqualität und sie sind langlebig. Sie haben unbestritten das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Außen weich innen hart

Ein großes Manko aller Tubus Gepäckträger ist die Farbbeschichtung. Sie ist sehr anfällig und hält selten lange. Da die Produkte von Tubus aus Stahl gefertigt sind wird bei beschädigter Beschichtung der Rost schnell zu einem Problem. Sollte der Zustand des Farbkleides schlecht sein, ist eine neue Lackierung zu empfehlen.

Die Gabel und der Gepäckträger

Lowrider und Front Gepäckträger beinflussen das Lenkverhalten maßgeblich weshalb wir versuchen auf sie zu verzichten. Benutzt man doch eine der zwei Varianten, muss man darauf achten das Gewicht der Zuladung so niedrig wie möglich zu halten. Wir empfehlen die 2,5kg pro Seite nicht zu überschreiten. Andernfalls droht die Lenkung, je nach Rohrdurchmesser der Gabel, unberechenbar zu werden.

Die besonders fein und mit Liebe gefertigten Gepäckträger stellen wir Euch im nächsten Beitrag vor.  Stay tuned!

Veröffentlicht in Blog.