Rahmen aus nacktem Fleisch – Ein GT Prototyp

Einen Rahmen bei der Entstehung dieses Bikes haben wir uns nicht gesetzt. Der Antrieb war die Neugier. Diese Geburt hat Unmengen an Zeit, Material und Geduld verschluckt. Etwas mehr als sechs Wochen konzentrierter Arbeit hat es gebraucht bis die Oberflächen aller Komponenten das gewünschte Finish erreicht hatten.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Als Erstes stand die Wahl der Komponenten an. Das war in etwa einer Stunde erledigt. Dann galt es das richtige Strahlgut für die einzelnen Komponenten zu finden. Von Quarzsand für den Rahmen bis zu Walnusschalen für die Gabel war alles dabei. Nachdem alle Komponenten gestrahlt waren, haben wir uns an die Oberflächen gewagt. Etwa 20 verschiedene Bürsten, mit Edelstahlborsten, Messingborsten, Kupferborsten, Plastikborsten in verschiedenen Härtegraden und einige Öle haben wir benutzt um die gewünschte Oberflächenbeschaffenheit zu erreichen.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Ein schmackhafter Rahmen

Nach drei Wochen war alles erledigt und der letzte Schritt stand an. Der 26er Rahmen und die Gabelteile sollten mit Klarlack überzogen werden. Nachdem die Teile vier Wochen bei dem Lackierer gelegen haben und wir sie abholen wollten, mussten wir feststellen, daß die Teile nicht lackiert wurden und die Korrosion für ihr eigenes Finish gesorgt hat. Es sah sehr reizvoll aus, bedeutete für uns aber, daß wir die Arbeitsprozesse wiederholen mussten. Also schliffen wir nochmal was die Finger hergaben. Daraus resultierte auch ein ständiger metallischer Geschmack auf der Zunge. Man konnte das Bike förmlich schmecken. Es war lecker. Schließlich hat es auch mit der Lackierung ganz gut geklappt und wir konnten das Bike montieren. Der Kettenspanner und die XT V-Brakes bekamen noch neue Gleitbuchsen. Zusätzlich wurde der Kettenspanner mit einem Rohloff Kettenröllchen inkl. Lubomatic versehen. Der Ideale Sattel sorgt für die Caferacer Optik.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Ein echter Caferacer

Das Bike wird mit großer Freude im Stadtverkehr genutzt. Auf kurzen Strecken macht es höllisch viel Spaß. Hier müssen wir klar stellen, daß bei der Entstehung des Bikes an erster Stelle das Erscheinungsbild und das Experimentieren mit den Oberflächen stand. Es hat uns tolle Erfahrungswerte für unsere zukünftigen Projekte geliefert. Stay tuned!

Der GT Tequesta Raw Rahmen von Tengu Bike.

Veröffentlicht in Bikes.