Schätze der Fahrradwelt – Lawwill Federgabel

In dieser Rubrik stellen wir Euch dieses mal die Lawwill Federgabel vor.

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Die Idee hinter dieser Konstruktion war es den Gabelvorlauf während des Ein – und Ausfederns konstant zu halten und somit dessen Einflüsse auf das Lenkverhalten zu neutralisieren. Die Gabel ist das Produkt von ein paar unermüdlichen Mountainbike Pionieren. Die erste Version mit einer Stückzahl von 12 wurde von einem kleinen Fahrradladen in San Francisco hergestellt und zwar dem Sandy Kosman‘ drag race shop. So weit unsere Informationen reichen, sind alle zwölf nach kürzester Zeit auseinander gefallen und haben die Testfahrer einige Knochenbrüche gekostet.

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Mert Lawwill befand sich in diesem Dunstkreis und er widmete sich dem Konzept. Er machte sich an die Arbeit und und brachte die Gabel mit Hilfe einiger Fahrer und Konstrukteure zur Serienreife. Lawwill war der erste Konstrukteur, der einen überzeugend funktionierenden Viergelenker Rahmen entwickelte. Seine Erfahrungen kommen aus dem Motorradrennsport, dem er parallel zu seiner Leidenschaft für Mountainbikes frönte, sowohl als Fahrer als auch als Konstrukteur und Rennteam Leiter. Später konstruierte er für das Yeti Downhill Team den DH-9 Rahmen, der in der Kategorie Maßstäbe gesetzt hat.

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Die Federgabel wurde schließlich von Controltech produziert und es gab drei Generationen. Die Funktionsweise blieb bei allen drei Generationen die gleiche. Die zweite Generation überzeugte besonders durch ihre Ausfallenden aus Titan, das niedrige Gewicht, und den genialen Dämpfer von Risse Racing. Die erste Generation hatte noch einige Kinderkrankheiten, wie z.B. die recht umständliche Montage und sie war schwerer, da beide Forken des Parallelograms aus Stahl gefertigt wurden. Bei der dritten Generation machten sich schon die Sparmaßnahmen eines Großkonzerns bemerkbar, wie z.B. Ausfallenden aus Aluminium.

Lawwill Federgabel - Tengu Bike

Federgabel zum Frühstück

Die Gabel war in Deutschland selbst im erlauchten Fahrradladen schwer zu bekommen. Unsere haben wir direkt aus den USA bezogen. Wir sind sehr froh in den Genuss dieser Federgabel gekommen zu sein. Das Ansprechverhalten der Gabel ist unglaublich sensibel. Sie bügelt jede Unebenheit lautlos und ohne jeglichen Widerstand weg. Besonders bei höheren Geschwindigkeiten war sie ihren Zeitgenossinnen in Punkto Ansprechverhalten weit voraus. Wie bei allen XC Gabeln aus dieser Zeit fühlte sich die Lenkung der Lawwill ab bestimmter Geschwindigkeit sehr labberig an. Sie hat nur etwa 6 cm Federweg und stößt deshalb recht schnell an ihre Grenzen. Selbst heute ist die regelmäßige Wartung der Gabel ohne weiteres möglich. Die Teflonscheiben sind in jedem Vertrieb für Antriebstechnik zu bekommen und Risse Racing bietet nach wie vor die Wartung des Dämpfers an. Aufgrund der sehr hohen Produktionskosten und der recht gewöhnungsbedürftigen Erscheinung wurde die Produktion nach kurzer Zeit eingestellt. Uns sind zwei Gabeln bekannt, die noch täglich im Einsatz sind und ihre Fahrerinnen erfreuen, allerdings nur noch im Stadtverkehr. Unser gut erhaltenes Exemplar dieser CNC Schönheit hängt mittlerweile an der Wand und erfreut unser Auge täglich aufs Neue.

Veröffentlicht in Blog.