Nur im erlauchten Fahrradhandel – Syncros Cattleprod

Damals nur im feinsten Fahrradhandel zu bekommen: der Syncros Cattleprod Vorbau. Einer der ersten MTB Vorbauten aus Aluminium, die eine wahre Erleuchtung bezüglich des STW-Wertes (Verhältnis: Steifigkeit zu Gewicht) mit sich brachten. Unser Herz schlägt bis heute für die „alten“ Zweirad Komponenten von Syncros, besonders für die Vorbauten und die Kurbeln. Den Kurbeln werden wir uns in einem der kommenden Beiträge widmen.

Syncros Vorbau gibt es nicht in jedem Fahrradhandel

Das Material

Damals für den Zweiradmarkt unkonventionell, wurde der Cattleprod Vorbau aus 6061 Aluminium gefertigt. Als Hauptbestandteil der Legierung ist Magnesium (0,35% – 0,6%) zu nennen und als Zusatzstoffe dienen Silizium, Titan, Eisen Zink, Chrom Mangan und Kupfer. Diese Legierung ist leicht schweißbar und aushärtbar, wodurch sich hohe Festigkeiten erreichen lassen. Weitere positiven Eigenschaften sind die gute Kaltumformbarkeit und hohe Korosionsbeständigkeit. Das 6061er Aluminium wird häufig in der Luftfahrt, dem Schiffs-und Brückenbau sowie in Hochleistungsbereichen eingesetzt. Die Schrauben wurden aus 4340 Cro-Moly Stahl gefertigt. Der 4340 Legierungsstahl ist ein wärmebehandelbarer Stahl und Niedriglegierungsstahl mit Chrom-, Nickel- und Molybdänanteilen, der im wärmebehandelten Zustand hohe Zähigkeit und Festigkeit erreichtEs standen übrigens auch Titanschrauben als Tuning Kit zur Verfügung.

Syncros Vorbau gibt es nicht in jedem Fahrradhandel

Varianten

Der Vorbau war in zwei Farbvarianten erhältlich. Einmal in einer schwarzen und in einer silber polierten Variante. Verschiedene Längen standen zur Auswahl, von 110mm über 120mm, 130mm, 140mm, 150mm bis 160mm mit 0 Grad oder 15 Grad Steigung. Alle marktüblichen Schaftdurchmesser wie 1″, 1.1/8″ und 1.1/4″ waren wählbar. Erwähnenswert ist noch die Ahead Ausführung  des Cattleprod. Die 160er Länge und der Schaftdurchmesser von 1.1/4″ standen bei dieser Ausführung nicht zur Verfügung. Eine Rennrad Variante unter der Modellbezeichnung Altura wurde auch produziert.

Syncros Vorbau gibt es nicht in jedem Fahrradhandel

Nichts für den 0815 Fahrradhandel

Die kanadische Schmiede Syncros war eine der wenigen Betriebe, die den Mut hatten Pionierarbeit zu leisten und über den Tellerrand der kaltgeschmiedeten 3T Vorbauten zu schauen. Für die Fahrradindustrie unübliche Materialien und Verarbeitungsmethoden anzugehen, trauten sich in den seltensten Fällen die Haifische im Becken. Sie setzten meist ihr Kapital ein, um Produkte zu kopieren und sie für die Hälfte des Preises in den 0815 Fahrradladen zu drücken. Ein bis heute leider typisches Phänomen in der Fahrradwelt. Mit einem Gewicht von 230g bei einer Länge von 130mm, einem Schaftdurchmesser von 1.1/8″ und einer bis dahin nicht erreichten Steifigkeit, war der Cattleprod  MTB Vorbau zum Zeitpunkt seiner Markteinführung absolut konkurrenzlos und setzte Maßstäbe in jeder Hinsicht. Das etwas ruppige Erscheinungsbild entsprach nicht unbedingt jedem Geschmack, aber die Eigenschaften, besonders die Steifigkeit, überzeugten jeden Fahrer auf Anhieb.

Veröffentlicht in Blog.